Gereinigte und nicht gereinigte Stoffe

Gereinigte Stoffe

Die Waschanlage reinigt die Tankwagen von den unten angeführten Stoffen und deren verwandten Gruppen:

 

  • Lebensmittel

Rohe Lebensmittel

Raffinierte Lebensmittel

 

 

  • Chemische Stoffe

            Chemische Stoffe der ADR-Klasse: Klasse 3, Klasse 8, Klasse 9 (außer der im Teil „Nicht gereinigte Stoffe“ angeführten Ausnahmen)

            In der ADR nicht eingestufte chemische Stoffe

 

Die chemischen Stoffe werden aus der technologischen und geschäftlichen Sicht der Waschanlage in die folgenden Gruppen eingeteilt:

 

Akrylate

Farben

Latex

Naphtalene

Klebstoffe

Säuren

Laugen

dünne Öle

dicke Öle

Paraffine

Harnstoff

Putzgemische, Zement, Kalk, Bentonit usw.

PVC-Granulat usw.

 

(Oben nicht angeführte Gruppen chemischer Stoffe müssen vor der Reinigung mit den Mitarbeitern der Waschanlage konsultiert werden.)

 

 

 

Nicht gereinigte Stoffe!!!

Die Waschanlage reinigt die Tankwagen aus technologischen und Sicherheitsgründen nach den folgenden Stoffen nicht:

 

- Stoffe, für deren Reinigung Lösemittel wie Azeton, Toluen usw. verwendet werden müssen,

- die für die Reinigung Temperaturen von mehr als 100 (oC) brauchen,

- die stark stinken (z.B. Ammoniak),

- die in den folgenden ADR-Klassen eingestuft sind:

Klasse 1,

Klasse 2 ,

Klasse 4.2 ,

Klasse 4.3,

Klasse 5.1 ,

Klasse 5.2,

Klasse 6.1 ,

Klasse 6.2 ,

Klasse 7 ,

- die zwar in den zur Reinigung geeigneten ADR-Klassen gehören, haben jedoch in der Risikoidentifikationsnummer an der zweiten oder dritten Stelle die Ziffer „3“, also: „x3“ oder „x33“ (hoch brennbar Stoffe),

- die zwar in den zur Reinigung geeigneten ADR-Klassen gehören, haben jedoch in der Risikoidentifikationsnummer an der zweiten oder dritten Stelle die Ziffer „6“, also „x6“ oder „x66“ (giftige Stoffe)